Vorstand

Roger Indinger, Vorsitzender

Geboren wurde ich 1968 in Hamburg, groß geworden bin ich in Schleswig-Holstein. Gelernt habe ich den Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten, bin aber seit vielen Jahren in zumindest IT-nahen Tätigkeiten unterwegs.

Nach Rieseby zog es mich 1998, zwei Jahre später dann auch in die SPD. Der Einstieg in die Kommunalpolitik war 2008 beschlossene Sache, seitdem bin ich, mit einer geplanten Unterbrechung von ca. eineinhalb Jahren, für die Gemeinde Rieseby Mitglied der Gemeindevertretung.

Torge Indinger, Vorsitzender

In Rieseby lebe ich seit meiner Geburt, lediglich unterbrochen von einigen Jahren des Studiums und Arbeitens in Kiel. Als Diplom-Handelslehrer bin ich in der Schulleitung einer Berufsschule tätig, seit 2006 lebe ich wieder in Rieseby.

Der Eintritt in die SPD datiert in das Jahr 1998, seit 2022 bin ich für die SPD Mitglied der Gemeindevertretung.

Thomas Puphal, Schriftführer

2002 in die SPD eingetreten, engagiere ich mich schon viele Jahre für umweltpolitische und touristische Themen und bin im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung tätig.

 

Hilke Indinger, Kassenwärtin

Als gebürtige Riesebyerin bin ich hier aufgewachsen. Für das Studium der Sozialpädagogik lebte ich einige Jahre in Kiel und kam 1998 wieder zurück nach Rieseby.

Mitglied in der SPD bin ich seit dem Jahr 2000 und beobachte seither aufmerksam die Entwicklungen in der Gemeinde Rieseby, auch ohne selbst in der Kommunalpolitik tätig zu sein.

Dagmar Lau, Beisitzerin

Dagmar Lau

Loose ist mein Zuhause, dort lebe ich seit 2004 und bin politisch aktiv tätig, zur Zeit als Bürgerliches Mitglied im Sozialausschuss.

In der SPD bin ich gefühlt „schon immer“, der Kalender zeigt dazu das Jahr 1979.

Hans-Peter Goos, Beisitzer

Rieseby ist meine Heimat, ich lebe hier seit meiner Geburt. Bis zu meinem Renteneintritt war ich als Energiegeräteelektroniker tätig und bin seit 2018 Mitglied der Gemeindevertretung.

Die SPD ist seit 1983 „mein Verein“ und politische Heimat. Mir liegt der Dialog und das sachliche Arbeiten am Herzen, miteinander in der Gemeindevertretung.