Politik

SPD-Kreistagsfraktion im Dialog: Glyphosat

Veröffentlicht am

EINLADUNG

Mittwoch, 27.04.2016, 18.30 Uhr
24768 Rendsburg, Kreishaus, Kaiserstraße 8

Glyphosat – Gefahr für Umwelt und Gesundheit oder alles Panikmache?

Im Mai will die EU über eine Neuzulassung des Breitbandherbizids Glyphosat entscheiden. Glyphosat steht – im Gegensatz zu früheren Annahmen – unter Krebs-Verdacht und hat damit die Problematik der Pestizid-Anwendung in der Landwirtschaft erneut ins öffentliche Interesse gebracht. Vermehrt hören wir nun Meldungen über Glyphosat-Nachweise im Blut und Urin, in Lebensmitteln und in Gewässern. Die Politik diskutiert über eine Besteuerung von Pestiziden bis hin zu ihrer Abschaffung. Darüber wollen wir informieren.
Was ist Glyphosat? Wo wird es eingesetzt und warum ist das Pflanzenschutzmittel so wichtig in der konventionellen Landwirtschaft? Gibt es und brauchen wir Alternativen? Worum geht es bei der aktuellen Diskussion über ein mögliches Verbot? Was wollen welche gesellschaftlichen Akteure? Welche Konsequenzen hat das für uns? Was können wir in unserem Kreis tun? Darüber wollen wir mit Verbraucher- und Umweltschützern, Behörden, der Wissenschaft und den Bauernverbänden diskutieren.

Eine Anmeldung würden wir begrüßen:
E-Mail: spd-fraktion@gmx.de
Telefon: 04331 202-360

Einladung und Programm Einladung und Programm

Bildung

Dokumentation „Die Arier“ von Mo Asumang

Veröffentlicht am

Am 12. April um 19 Uhr zeigt die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)  im kommunalen Kino in der Pumpe in Kiel die preisgekrönte Dokumentation „Die Arier“ von Mo Asumang. Der Film ist eine tour de force in die Abgründe des Rassismus. Anschließend diskutieren die Gäste mit der Filmemacherin und Stefan Rochow (Leiter Exit-Norddeutschland und NPD-Aussteiger). Die Veranstaltung ist, wie immer, öffentlich und kostenfrei. Eine Anmeldung unter hamburg@fes.de wird erbeten.

Einladung als PDF:
FES-Einladung Arier

Politik

Windeignungsflächen

Veröffentlicht am

Die nicht rechtsverbindliche Karte mit der vorläufigen Darstellung der Abwägungsbereiche für Windenergienutzung im Rahmen der Teilaufstellung der Regionalpläne ist für den Planungsraum II angepasst worden. Die Karte steht in vier Teilen unter http://www.schleswig-holstein.de/[…] zur Verfügung. Diese Karte gibt nur einen Arbeitsstand wiedergibt, der sich auf den 17. März 2016 bezieht. Grundlage der Karte bildet der Planungserlass vom 23.06.2015, der aktuell eine Anpassung erfährt und in Kürze ebenfalls auf den Seiten der Landesregierung veröffentlicht wird.

Für Rieseby ist die Karte zum Planungsraum II entscheidend.